4 Feng Shui Tipps für mehr Erfolg

Feng Shui bringt Licht, Leichtigkeit und Freude in die Häuser und Leben der Menschen ABER Feng Shui ist eine Erfahrungswissenschaft und eine Lebensphilosophie, was soviel bedeutet, dass es nicht darum geht statische Maßnahmen in den Räumen umzusetzen. Eine Farbe hier, eine Figur dort… Na ja, etwas mehr haben sich die Asiatischen Philosophen und Meister schon dabei gedacht, als sie das Wissen begannen zusammen zu tragen und die Lehre des Feng Shui zu formen.

Mir persönlich hat NUR Feng Shui nie gereicht. Denn ich konnte mir niemals vorstellen, warum eine bestimmte Symbolik in einer bestimmten Ecke mein Leben verändern könnte.

Verstehen Sie mich nicht falsch, ein Brunnen in den Lebensräumen, platziert an der richtigen Stelle, unterstützt Ihren Fluss des Lebens – den aber SIE kreieren. Sie möchten, dass das Wasser den Geldfluss stärkt? OK, was werden Sie persönlich unternehmen, dass die Kohle ins Rollen kommt?

Sie möchten, dass ein bestimmtes Symbol für Gesundheit dafür sorgt, dass Sie fit bleiben? Ja klar, aber was werden Sie machen, um gesund zu sein? Stellen Sie Ihre Ernährung um? Verzichten Sie auf ungesunde Gewohnheiten?

Ja ich weiß, Fragen über Fragen, die Sie sich bestimmt auch schon unzählige Male gestellt haben. Doch ich möchte es nicht dabei belassen und den Oberschlauberger spielen.

Ich möchte Sie unterstützen das zu bekommen, was Sie sich aus tiefstem Herzen wünschen. Deshalb verrate ich Ihnen meinen 4 Schritte Plan damit meine Lebensträume Wirklichkeit werden.
  • Fragen Sie sich: Was ist Ihr Beitrag zu dem Leben, welches Sie sich erträumen?
    Ich mache einen Plan – keine Wunschliste. In diesem Plan steht mein Vorhaben inklusive dem Ergebnis im Detail. Meistens sind auch schon die ersten Schritte aufgeführt und durchgeplant, damit ich nicht vor dem Berg von Arbeit (den ich mir wohlgemerkt selber angeschafft habe) die Flucht ergreife.
    P.S. Diese Liste können Sie für private und geschäftliche Ziele anwenden. Die Inhalte verändern sich, doch die Strategie bleibt immer die gleiche.
  • „What you see is what you get!“
    Ich suche mir ein oder mehrere Bilder aus, die in einer Form das Ergebnis zeigen, welches ich erreichen möchte. Als ich 2017 zum ersten mal in Bali die SpaceHealing Ausbildung unterrichten wollte, hing an meinem Schreibtisch ein Bild von einem Schulungsraum im Jungle. Jedes mal wenn ich darauf geschaut habe, sah ich mich dort stehen und vor einem vollen Raum unterrichten. Genau so ist es auch passiert…
  • Klare Räume – klare Energie – klare Ziele
    Schritt 3 beginnt mit einem Ritual. Es ist der Moment in dem Sie zur Ruhe kommen, die Augen schließen und sich mit Ihren Räumen und Träumen verbinden. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Vorhaben aufschreiben und mit auf den Altar legen. Natürlich kann dieser Schritt sehr intensiv sein, tief gehen und lange dauern. Doch im Newsletter ist der Platz begrenzt, weshalb ich für Sie ein einfaches, aber sehr kraftvolles Ritual zusammengestellt habe.

    • Gestalten Sie Ihren Altar mit einer Kerze, Blumen und Edelsteinen (nehmen Sie was Ihnen gefällt und Sie anspricht) und legen Sie Ihren Brief unter die Kerze.
    • Zünden Sie die Kerze an und schließen Sie Ihre Augen. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Schmetterling und fliegen durch die Räume. Auf Ihrem Rundflug hinterlassen Sie eine Spur von Licht, welches sich im gesamten Haus verteilt, bis es komplett leuchtet.  Durch das Licht transformieren Sie energetisch den Schatten, der sich durch den Alltag vielleicht angesammelt hat.
    • Nehmen Sie Ihren Brief und lesen Sie sich und Ihrem Haus / Büro vor, was Sie vorhaben und bitten Sie „auf allen Ebenen des Bewusstseins“ um Kraft und Unterstützung für Ihr Vorhaben.
      Wenn Sie fertig sind, bedanken Sie sich.
      P.S. Diesen Schritt können Sie gerne immer wieder wiederholen, denn er bringt Sie in die Ruhe und die Verbindung zu Ihrem Herz und den Räumen. Haben Sie das Gefühl, dass Sie das Ritual ergänzen und verändern möchten? Bitte!!! Folgen Sie Ihrem Gefühl und Ihrer Intuition.
  • Sie haben noch ein Feng Shui Wohlstandssymbol oder einen Brunnen? Stellen Sie diese auf und achten Sie darauf, dass sie immer gepflegt werden, Ihre Aufmerksamkeit und Wertschätzung bekommen. Dann werden Sie auch die unterstützende Wirkung entfalten, die Ihnen von den Feng Shui Gelehrten zugeschrieben wird.

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass die Schritte 2 und 3 nur funktionieren, wenn Sie an Schritt 1 dran bleiben!

All das ist Feng Shui! All das ist SpaceHealing! All das ist Zieleplanung. Deshalb war „nur“ Feng Shui nicht genug…

Das Geheimnis des Baguas offenbart

Kennen Sie das BAGUA? Dieses Feng Shui Werkzeug, welches unsere Lebensräume in 9 gleichmäßige Felder unterteilt. Vielleicht war das einer der ersten Begriffe, der Ihnen begegnet ist, als Sie begonnen haben, sich mit Feng Shui zu beschäftigen. Möglicherweise hat es dann nicht lange gedauert, bis Sie in den Bann von diesem Werkzeug gezogen wurden…

Ich bin sehr froh, dass das Bagua entwickelt wurde, weil sonst der Zugang zum Feng Shui um einiges komplizierter wäre. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich Ihr Leben in dem einen oder anderen Bereich verändern sollte, nur weil Sie in eine bestimmte Ecke ein bestimmtes Symbol aufstellen?

Wenn Sie nicht tiefer in das alte Feng Shui einsteigen möchten, verstehe ich das vollkommen. Müssen Sie auch nicht. Zu Beginn können Sie sich gerne auch „nur“ mit dem Bagua beschäftigen, um einen ersten Eindruck zu bekommen, wie kraftvoll Feng Shui sein kann.

Eine der häufigsten Fragen, die in Verbindung mit dem Bagua gestellt wird ist:

„Warum hält die Wirkung nicht lange an?“ Oftmals fühlt es sich wie ein Hoch an und dann fällt die Energie wieder ab.

 

Ich habe folgend für Sie 5 Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihren gewünschten Lebensbereich optimal und nachhaltig stärken.

Also lassen Sie uns starten!

  1. Der Qi Fluss
    Im Feng Shui dreht sich letztendlich alles um einen harmonischen und einwandfreien Qi Fluss. Ist der nicht vorhanden, weil es beispielsweise von Gerümpel ausgebremst wird oder das Haus viel zu schnell verlässt, nützt Ihnen weder die schöne Farbe an der Wand, noch Symbole in den Lebensbereichen, die Sie aktivieren möchten.


  2. Mehr bringt nicht unbedingt mehr Erfolg!
    Ein weiterer Fehler, den ich häufig beobachte, ist, dass bei dem Wunsch einen Lebensbereich optimal zu stärken, viel zu viele verschiedene Symbole verwendet werden, sodass die Ecke an sich schon fast in Gerümpel versinkt. Hier gilt die Prämisse „weniger ist mehr“.


  3. Where attention goes energy flows
    Möchten Sie einen Lebensbereich in den Fluss bringen, bringen Sie ihm Aufmerksamkeit, Liebe und Respekt entgegen, dem wird auch das Qi folgen. Suchen Sie sich ein bis zwei Symbole aus, die Sie emotional bewegen und eine Bedeutung haben. Lassen Sie mich ein kurzes Beispiel für den Partnerschaftsbereich machen: Ein Delphinpaar, welches im traditionellen Feng Shui für die Stärke der Beziehung steht, wird kaum Erfolg haben, wenn Sie zu diesem Symbol keine Verbindung haben. Stellen Sie dann lieber ein Bild von Ihnen und Ihrem Partner auf. Oder sollten Sie keinen Partner haben, wählen Sie ein Symbol, welches für Sie für eine glückliche und starke Beziehung steht.


  4. Der Fokus zählt!
    Stärken Sie maximal zwei Lebensbereiche. Warum? Ansonsten zerstreut sich die Energie zu sehr, weshalb kaum etwas in Bewegung kommen kann.


  5. Stärken Sie den Herzpunkt Ihrer Lebensräume!
    Das ist mit Abstand der wichtigste Tipp, den ich Ihnen geben kann. Wie Sie das Herz Ihres Heims finden und aktivieren können, damit das Bagua nachhaltiger wirken und Sie unterstützen kann, finden Sie im Video zur Herzpunktaktivierung.

 

Sollten Sie Lust auf Mehr haben…

…finden Sie in meinem Buch „Lebens(t)räumen Raum geben“ eine detailliertere Anleitung, wie Sie die Power des Feng Shui in Ihre Räume und Ihr Leben bringen können. Denn wenn Sie sich mit Ihren Gedanken und Wünschen mit dem Feng Shui in Ihren Räumen verbinden, dann verbinden Sie sich mit einer Energiequelle, die zuvor unentdeckt geblieben ist.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Vergnügungen mit dem Spiel des Baguas!
Ihre 

Danijela Saponjic

Wie Sie mit Spiegeln das Feng Shui in Ihrem Heim verbessern können

Spiegel können im Feng Shui wahre Wunder vollbringen, wenn Sie richtig eingesetzt werden. Ein schlauer Feng Shui-Einsatz von Spiegeln macht den Raum größer und heller, zieht die gewünschte Energie des Überflusses an und lenkt das Qi in Ihrem Zuhause.

Natürlich ist es sehr wichtig zu wissen, was genau Sie mit den Spiegeln erreichen möchten, da deren zufällige Platzierung, egal wie schön oder optisch ansprechend der Spiegel ist, den Qi Fluss ungünstig beeinflussen kann.

Ich möchte Sie dabei unterstützen, die Magie der Spiegel zu verstehen, um gute Feng Shui-Energie zu erzeugen.

  • Spiegel im Eingangsbereich
    Ein Spiegel im Haupteingang kann diesen, oft kleinen Bereich optisch vergrößern. Abgesehen davon ist es auch praktisch, noch einen Blick in den Spiegel zu werfen, bevor Sie das Haus verlassen. Ist der Spiegel auch noch schön eingerahmt, kann er durchaus zum Qi Anziehungspunkt werden.
    Bitte achten Sie darauf, den Spiegel keinesfalls direkt gegenüber der Eingangstüre aufzuhängen. Dort würde er das hereinkommende Qi direkt wieder nach draußen spiegeln. UND verzichten Sie auf Spiegelfließen die das Spiegelbild durch Linien zerschneiden.
  • Ein Spiegel gegenüber vom Treppenaufgang
    Ihr Flur/Treppenhaus kann genauso wie der Haupteingang von Spiegeln profitieren und das gilt sowohl für große als auch für kleine Flure. Um jeden Preis sollten Sie vermeiden, den Spiegel direkt auf die Treppe zu richten. Treppen gelten im Feng Shui als anspruchsvoll, da hier viel Bewegung stattfindet. Reflektiert bzw. verdoppelt der Spiegel die Treppe, so wird auch die unstillbare Energie der Treppe verdoppelt.
  • Wohin mit den Spiegeln im Wohnzimmer
    Sollten Sie im Wohnzimmer gerne einen Spiegel haben, dann wäre das mehr ein dekorativer Spiegel und keiner, in dem Sie sich spiegeln. In diesem Raum wird meistens entspannt. Ein Spiegel, in dem Sie sich beim entspannen „zuschauen“ kann eher störend wirken. Das sollten Sie bei der Platzierung berücksichtigen.
    Statt einem großen Spiegel, könnten Sie im Wohnzimmer eine Spiegelauswahl aufhängen, 
die einer Galeriewand ähnelt. Das kann sehr beeindruckend aussehen und ist auch ein fantastischer Qi Anziehungspunkt.

(Statt der Bilder Spiegel verwenden)

  • Die Platzierung von Spiegeln gegenüber einander
    Während ein großer Spiegel fast in jedem Raum ansprechend aussieht, weil er ihm Schönheit, Licht und Geräumigkeit verleiht (besonders wenn der Spiegel schön gerahmt ist), gilt das Platzieren von Spiegeln gegenüber einander, als ungünstig. Diese Platzierung erzeugt einen Pingpong Effekt, denn das Qi prallt konstantes ab und bewegt sich zwischen den Spiegeln hin und her. Das erzeugt eine sehr aktive und chaotische Bewegung, die den erstrebenswerten harmonischen Qi Fluss (zer-)stört.
  • Spiegel im Esszimmer
    Ein Spiegel im Esszimmer, in dem sich der Esstisch und das Essen spiegeln gilt im Feng Shui als äußerst günstig, da es die Menge an Speisen (energetisch) verdoppelt und somit mehr Wohlstand und Überfluss einlädt. Zudem erzeugt er auch mehr Licht im Raum, was immer hervorragend für das Feng Shui im Raum ist.
    Bitte beachten Sie, dass das nicht die ultimative Feng Shui Empfehlung ist, dass jedes Esszimmer unbedingt einen Spiegel haben muss. Wenn Sie keine Spiegel mögen, dann können Sie im Esszimmer gerne ein Bild welches für Sie Überfluss zeigt aufhängen.
  • Spiegel im Schlafzimmer
    Das ist ein evergreen über den es viele verschiedene Meinungen gibt. Ich habe Ihnen versprochen, dass meine Empfehlungen einfach und praktisch bleiben. Deshalb achten Sie bei der Platzierung der Spiegel im Schlafzimmer auf folgendes:
    Spiegel müssen NICHT aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Das ist die gute Nachricht und es gibt keine schlechte :-). Achten Sie bitte nur darauf, dass sich das Bett nicht im Spiegel spiegelt. Das ist alles. Solange Sie also die Spiegel seitlich vom Bett aufstellen, sind Sie auf der sicheren Seite.
    ps. Das gilt übrigens auch für die Platzierung der Spiegel im Kinderzimmer.
  • Spiegel haben in der Küche nichts zu suchen
    Spiegel in der Küche sind – sofern sie nicht winzig und dekorativ sind – keine gute Idee. In der Küche sammelt sich die Energie des Kochens, die für das Leben und den Überfluss steht und sollte durch nichts gestört werden. Eine Ausnahme gilt nur, wenn der Herd so platziert ist, dass Sie mit dem Rücken zur Türe stehen wenn Sie kochen. Dann könnten Sie über dem Herd einen kleinen Spiegel anbringen, der wie der Rückspiegel ist, damit Sie wissen was hinter Ihrem Rücken passiert. So kann auch das Unterbewusstsein beim Kochen entspannen.
  • Spiegel im Büro oder im Homeoffice
    Die schlechteste Feng Shui-Positionierung eines Spiegels in Ihrem Büro – oder in einem Kinderzimmer – befindet sich hinter Ihnen, also im Rücken. Wenn jemand das Büro betritt kann er über den Spiegel auf den Schreibtisch blicken, was sehr ungünstig ist. Also verzichten Sie an dieser Wand auf Spiegel und hängen Sie hier lieber Bilder auf, die Ihnen den Rücken stärken.
    Ansonsten können Sie beim Einsetzen von Spiegeln in Ihrem Heimbüro dasselbe Urteil verwenden wie im Wohnzimmer.

Spiegel sind, wie bereits geschrieben ein tolles Feng Shui Werkzeug, müssen aber mit Vorsicht und Bedacht eingesetzt werden. Also wenn Sie über die Platzierung von Spiegeln nachdenken, nehmen Sie sich etwas Zeit, um den bestmöglichen Platz zu wählen.

Lust auf MEHR?

In meinem Ebook „In 7 Schritten zum idealen Feng Shui in Ihrem Zuhause“ habe ich die wichtigsten und kraftvollsten 7 Feng Shui Tipps für Ihre Wohnräume zusammengefasst. Sie können gleich durchstarten, indem Sie das Ebook kostenlos anfordern.

Klicken Sie HIER und Sie halten das Ebook innerhalb von 1 Minute in Ihren Händen.

In diesem Sinne, alles gute!

Ihre
Danijela