8 Tipps für einen entspannten Tag im Homeoffice

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, so auch dass wir sehr viel Zeit Zuhause, mit der Familie und der Arbeit (in Form von Homeoffice) verbringen werden. Was noch vor Wochen undenkbar gewesen ist, und zwar dass wir auf mehr oder weniger engem Raum das Privat– und Berufsleben organisieren müssen, ist Wirklichkeit geworden und stellt den einen oder andern vor Herausforderungen. 

Einerseits sind da die Familien. Frauen und Männer die unter normalen Bedingungen mit größter Mühe den Spagat zwischen Familie und Job gemeistert haben, müssen jetzt ohne Unterstützung von Außen (wie Familie und Kita) beides unter einen Hut bekommen.

Andererseits die vielen Singles, die ihre sozialen Kontakte in der Arbeit und bei Treffen nach der Arbeit gepflegt haben. 

Viele sind Zuhause und stellen sich auf immer mehr Homeliving & Homeoffice ein. Da alle viel mehr Zeit Zuhause verbringen, bedeutet dies, dass die Räumen uns stärker beeinflussen als sonst. Umso wichtiger ist es nun, eine Umgebung zu schaffen in der wir klar und kraftvoll unser Leben und den Alltag gestalten. 

Folgend 8 Tipps für einen entspannten Tag im Homeoffice
  1. Planen Sie Ihren Tag (noch besser Ihre Woche) am Abend zuvor

    Denn, es gibt keine größere Zeitverschwendung als morgens im Büro zu sitzen und nicht zu wissen, womit man beginnt.

  2. Bestehen Sie auf Ihrem Morgenritual:

    Schreiben Sie in Ihr Tagebuch, bewegen Sie Ihren Körper, klären Sie Ihren Geist. Berits 15 Minuten reichen, um wach zu werden und sich mit der Energie des Tages, den Räumen und sich selbst, zu verbinden. Denn die Energie wie Sie Ihren Tag starten, wird den ganzen Tag prägen.

    Zudem ist es wesentlich, dass Sie einen positiven VIBE in die Räume geben, um eine – High Vibe – Arbeitsumgebung zu gestalten. Wir können die Räume perfekt nach den Kriterien des Feng Shui gestalten, doch letztendlich sind Sie der entscheidende Faktor, wenn es darum geht kraftvolle Räume zu schaffen.

  3. Machen Sie sich schick

    Genau so, als ob Sie ins Büro gehen würden, denn es geht nicht nur darum, dass wir arbeiten, sondern auch wie Sie sich dabei fühlen, hier gilt der gleiche Grundsatz wie in Punkt 2. Ihr Wohlgefühl spiegelt sich direkt in den Räumen. Was Sie in die Räume geben – bekommen Sie direkt zurück.

  4. Ihr Arbeitsplatz ist Ihr PowerSpot – stecken Sie ihn ab, definieren Sie Ihre Grenzen.

    Unabhängig davon, ob Sie im Wohnzimmer, am Esstisch, in einer Nische oder in Ihrem Büro Zuhause arbeiten, machen Sie nichts was Sie im „normalen“ Büro nicht auch machen würden.
    Also essen Sie nicht am Schreibtisch, lassen Sie nicht nebenbei den Fernseher laufen und kümmern Sie sich nicht ständig um den Haushalt.

    Sollten Sie in einer dunklen Nische oder im Keller Ihren Arbeitsplatz haben, sorgen Sie für gutes Licht und hellen Sie den Raum mit schönen Bildern auf.
    Dunkelheit und die daraus resultierende schwere Energie drücken auf das Gemüt und löschen jegliche Inspiration. Sie werden sich bereits nach wenigen Tagen erschöpft und müde fühlen, denn Ihr Homeoffice entzieht Ihnen in diesem Fall die Energie / Vitalität statt Sie zu nähren. 

    Sitzen Sie nie mit dem Rücken zur Türe, das stört die Konzentration und Sie fühlen sich schneller müde.

    Der Arbeitsplatz darf auch mal chaotisch sein. Doch räumen Sie ihn konsequent jeden Abend auf, damit Sie morgens frisch in den neuen Arbeitstag starten. 
    Auch hier gilt: Klarheit im Außen fördert die Klarheit im Inneren.

  5. Definieren Sie Ihre Arbeitszeiten

    Für sich selbst, aber auch für die Familie. Diese Zeit wurde uns nicht gegeben, um ein Workaholic zu werden.

  6. Vergessen Sie Ihre Pausen nicht

    Jeder muss auftanken, die Augen ausruhen und entspannen. Es ist kein Geheimnis, dass gezielte Pausen die Konzentration und die Effizient exponentiell steigern.

  7. Besprechen Sie Ihren Tagesablauf mit Ihrer Familie.

    Klarheit sorgt für Entspannung, wenn jeder in der Familie weiß: OK Mama ist zwar Zuhause, aber sie ist im Büro und wir sollten sie nicht wegen jeder Kleinigkeit stören.

  8. Extra TIPP für Eltern, die sich um den Unterricht für ihre Kinder und um die Arbeit kümmern müssen.

    Aus eigener Erfahrung: Starten Sie lieber Ihren Arbeitstag später und organisieren Sie den Unterricht mit den Kindern. So sind alle entspannt und beruhigt.

    Es gibt kaum etwas schlimmeres, als wenn bei den Kindern Unklarheit darüber herrscht was zu tun und zu lernen ist. Denken Sie daran: In der Schule werden sie durch einen Stundenplan und Lehrer organisiert. Erwarten ist nicht, dass Ihre Kinder wissen, wie sie sich und die Aufgaben organisieren sollen. Auch für sie ist diese Situation neu und unbekannt. 

Machen Sie Ihre Räume zu Verbündeten

Jetzt ist die richtige Zeit Ihre Räume zu Verbündeten zu machen, statt sie und ihren Einfluss zu ignorieren. Ihr Räume spielen gerade in diesen Zeiten eine so wichtige Rolle.

Ich habe kürzlich zwei Posts gesehen, die nicht gegensätzlicher sein könnten und doch habe ich beiden zugestimmt. Sie haben mir einfach wieder ins Bewusstsein gebracht, dass wir so wie wir sind richtig und gut sind. 

Was meine ich damit? 

Bevor ich auf diese Frage eingehe teile ich erst mal die beiden Posts mit Ihnen:

Ich habe sie nicht ins Deutsche übersetzt, da durch eine Übersetzung oftmals die Bedeutung verdreht wird oder gänzlich verloren geht. 

Mein erster Gedanke war: In welchem „Lager“ befinde ich mich jetzt? Hin und hergerissen zwischen „Erst mal durchatmen“ und „Jetzt sollte ich jede Minute nutzen“ dachte ich zuerst ich müsste mich entscheiden. 

Doch, wissen Sie was? Wer sagt, dass es nur ein ENTWEDER ODER gibt? Ich sage ja immer, dass ich lieber nach dem SOWOHL ALS AUCH Ausschau halte. So geht es mir nun auch die Gratwanderung zwischen Kraftvoll bleiben und Durchatmen. 

Die Zeit wurde uns nicht geschenkt um zum Workaholic zu werden! 

Letztendlich geht es darum im Klaren zu sein: Was wollen Sie? Möchten Sie die Zeit nutzen um etwas neues zu lernen? Unternehmerisch weiter zu kommen? Vielleicht liegt der Fokus auf der Beziehung und dem Familienzusammenhalt? Und vielleicht liegt er darauf etwas mehr Aufmerksamkeit den Räumen zu schenken? 

Es ist die KLARHEIT, die den Unterschied macht und den Druck wegnimmt. Wenn Sie im Klaren sind, dass Sie die Zeit einfach entspannen und mit der Familie verbringen möchten, dann ist das perfekt!! Wenn Sie wissen, dass Sie die Zeit nutzen möchten um zu lernen, sich weiterzubilden oder das Grundgerüst Ihres Unternehmens aufzubauen – dann ist das genauso perfekt! 

Dieses Thema ist so vielschichtig, dass ich mich dazu entschlossen habe den Fokus heute natürlich auf die Räume zu legen, auch weil zu den anderen Themen Informationen im Überfluss im Internet zu finden sind. 

Doch die Räumen kommen (wieder einmal) viel zu kurz. 

Fakt ist wir verbringen sehr viel Zeit zuhause (nicht nur im Homeoffice) und es gibt keine Ausweichmöglichkeiten. 

Das Heim erfüllt derzeit fast ALLE Ansprüche: Kino, Homeoffice, Schule, Wellness, Entspannung, Restaurant und natürlich den Alltag. 

Mir geht es darum, einige Impulse mit Ihnen zu teilen, wie Sie Ihr Zuhause so aufbauen, umstrukturieren und an die jetzigen, geänderten Bedürfnisse anpassen. (UND Es geht NICHT darum das Haus zu renovieren und umzubauen!!!)

Stellen Sie sich vor: Sie kümmern sich darum klar, gesund und kraftvoll zu sein. Sie machen Ihre Morgenroutine, lesen inspirierende Bücher, schreiben Ihr Dankbarkeitstagebuch, dann betreten Sie das Wohnzimmer, das Kinderzimmer, das Arbeitszimmer oder den Keller und könnten direkt am Absatz kehrt machen, weil der Raum chaotisch ist, kühl wirkt oder sich sich dort einfach nicht wohlfühlen. 

Wählen Sie womit Sie starten möchten! 

Denken Sie bitte nicht: Es ist alles so chaotisch – es lohnt sich nicht zu beginnen!!!

Es lohnt sich immer zu starten!!! Ich bin eine Verfechterin der kleinen Schritte. Denn diese werden Sie auch ans Ziel bringen! 

Folgend finden Sie einige Tipps die ich hier in meinem Blog für Sie zusammengefasst habe. Schauen Sie was sich anspricht und worauf Sie jetzt wirklich Lust haben. Dann nehmen Sie sich etwas Zeit und legen Sie los. 

Und an alle, die nicht lesen, sondern gleich in Aktion gehen möchten. Ich werde meinen „Feng Shui To Go“ Kurs erneut online unterrichten. Wenn Sie diese Gelegenheit nutzen möchten, mit meiner Unterstützung Ihr Heim in eine Oase der Kraft zu verwandeln, dann klicken Sie bitte HIER. Dort erfahren Sie mehr über Inhalte, Datum und Kosten. 

OK – hier kommen die wichtigsten Tipps, die Sie auf meinem Blog im Detail nachlesen können.

Doch auch hier gilt! Klicken Sie auf das Thema welches Sie JETZT anspricht, worauf haben Sie am meisten Lust und schauen Sie, dass Sie so schnell wie möglich in die Umsetzung gehen. 

  1. Die schnellste und einfachste Möglichkeit von Feng Shui zu profitieren 
  2. Magie passiert, wenn Sie den Räumen Respekt geben – Ihr Video
  3. Geben Sie Ihren Lebensräumen Herz ❤️
  4. Die 8 Feng Shui Frühlings-Beauty-Tipps
  5. 4 Feng Shui Tipps für mehr Erfolg
  6. SOS Kinderzimmer – Feng Shui in den Lebensräumen unserer Kinder
  7. Feng Shui für Ihren Palast der Liebe – das Schlafzimmer
  8. Der Palast der Gesundheit – Ihre Küche
  9. Willkommen im Palast der Schönheit – Ihrem Badezimmer
  10. „Gute“ und „Schlechte“ Feng Shui Pflanzen

Jetzt ist die richtige Zeit Ihre Räume zu Verbündeten zu machen, statt sie und ihren Einfluss zu ignorieren. Lassen Sie uns gemeinsam beginnen!

Ihre

Danijela 

Q&A – Die Feng Shui Frühlingssession

Letzte Woche war es wieder soweit! Die erste Q&A Session des Jahres 2020 stand an. Auch wenn ich es Q&A nannte, so habe ich mit den Zuhörern wesentliche Feng Shui Ansatzpunkte geteilt, die sie in ihren Räumen und im Leben umsetzen können, um ihren Lebensträumen einen Schritt näher zu kommen. 🙋🏻

Wenn Sie neugierig darauf sind:

🌸 Warum das Ausmisten (wieder einmal) die Grundlage für das Feng Shui ist und wie Sie es Schritt für Schritt angehen können. 

🌸 Wie Sie den „Frühling“ in Ihre Räume und dadurch Frische und Leichtigkeit in Ihr Leben bringen! Es ist ZEIT die stagnierende Energie des Winters und des LockDowns aus den Räumen zu vertreiben. 

🌸 Wie der Herzpunkt als Kraftort den Zusammenhalt zwischen den Bewohnern und in der Familie fördert, wie Sie ihn in Ihren Lebensräumen finden und wie Sie ihn gestalten können. 

UND

Ich sage Ihnen auch, warum ich mit Ihnen keine „klassischen“ Feng Shui Tipps teile, die aus dem Zusammenhang gerissen sind und ohnehin langfristig nichts bringen werden. 🤷🏻‍♀️

Mein Ziel ist es, mit Ihnen die Grundprinzipien des Feng Shui zu teilen, damit Sie für sich und Ihre Lebensräume selbständig Lösungen finden können, die zu Ihnen passen.

Das und wie immer jede Menge mehr gibt es im Video! 

Danijela 

PS. Wollen Sie MEHR Feng Shui Inspiration? Denn holen Sie sich mein kostenloses eBook inklusive der Mediation, die Sie mit Ihren Lebensräumen verbindet. Klicken Sie einfach HIER.

 

PODCAST: Ist der Grundriss meiner Wohnung ein Abbild meines Lebens?

Aus meinem Interviewgespräch im Silence & Flow Podcast: Ist der Grundriss meiner Wohnung ein Abbild meines Lebens?

Zum Teil ja. Der Grundriss einer Wohnung ist oft sehr stark mit dem Leben der Bewohner verbunden.

Ich habe ein einfaches Beispiel für Sie: Jeder kennt Reihenhauswohnungen, in denen man in der Eingangstüre steht und den Garten sieht. Man kann also durch die Wohnung durchschauen. Das ist für das Haus, als ob es einen Magen-Darm-Virus hat. Die Türe ist der Mund und die letzte Wand des Hauses, also die Terrassentür wäre der Hinterausgang. Jetzt ist aber der Hinterausgang drei mal so groß wie die Eingangstür. Das bedeutet die Lebensenergie, die das Haus einatmet, fließt um ein Vielfaches schneller wieder raus. Die Schlafräume sind nicht mit Lebensenergie versorgt. Die Lebensenergie steht für Wohlstand, den man dann nicht wirklich im Raum halten kann, weil er ja raus fließt. Man ist müde, die Finanzen sind nicht so, wie man sie gerne hätte. Die letzte Wand des Hauses ist unser Rücken, wie die menschliche Wirbelsäule. Die Wirbelsäule des Hauses sollte auch stark sein. Eine starke, feste Wand, damit sie das Haus und die Bewohner und den Wohlstand tragen kann. Ist sie nicht da, kann es an Unterstützung mangeln.

Wenn ich in einer Beratung sicherstelle, dass die Energie im Haus gut fließt, dass der Rücken der Wohnung/des Hauses schön stabil ist und dass man, wenn man raus geht nicht gegen eine Wand läuft, dann haben wir 50% einer Feng Shui Beratung sehr gut hinbekommen.

Reihenhäuser sind gleich aufgebaut, haben die Menschen also ähnliche Probleme?

Im Grunde ja, wir dürfen nur nicht den menschlichen Faktor außer Acht lassen. Ich habe auch durchaus Reihenhäuser gesehen mit einer Terrasse und einem Pool im Rücken, die sehr wohlhabend waren.  Aber da ist auch das unternehmerische Denken und das persönliche Wohlstandsbewusstsein der Menschen so stark, dass sie das ausgleichen. Aber ich stelle dann immer die Frage, wo wären die denn jetzt, wenn sie nicht diese Durchflusssituation hätten.

Es ähneln sich die Situationen, aber es kann einen anderen Lebensbereich treffen. Die Häuser und Wohnungen spielen eine große Rolle können deswegen viel erzielen.

In diesem Sinne, lassen Sie uns gemeinsam Lebensräume schaffen, in denen Ihre Lebensträume Wirklichkeit werden.

Ihre Danijela

P.S. Zu Besuch beim Silence & Flow Podcast

Sie möchten mehr über Feng Shui, meine Arbeit und mich erfahren?
Hören Sie doch einmal in den wunderbaren Silence & Flow Podcast und lassen Sie sich von der Magie des Feng Shui und tollen Gesprächen mit Verena verzaubern.
HIER kommen Sie direkt zum Podcast.

PODCAST: Anzeichen, wo mir Feng Shui helfen kann

Aus meinem Interviewgespräche im Silence & Flow Podcast: Wann darf Feng Shui in mein Leben kommen? Anzeichen, wo mir Feng Shui helfen kann.

Es sind zwei verschiedene Sachen:

  • Auf der einen Seite ist manchmal ein Schmerz da. „Wieso finde ich keine Arbeit?“, „Irgendwo hakt es und ich kann mir nicht erklären warum.“ In der Beziehung, finanziell…
  • Ein anderer Punkt ist, „wir fühlen uns unwohl, wir wissen nicht warum, alle sagen wir sind verrückt, aber wir fühlen uns unwohl, warum?“

Manchmal kommen die Menschen und sagen, ich hab keine Ahnung von Feng Shui, aber ich hab das Gefühl, wir brauchen das jetzt.

Manche sagen, sie brauchen ein paar Ideen für die Einrichtung, warum nicht über Feng Shui. Und paar Monate später rufen sie mich an und sagen, sie wollten eigentlich nur eine neue Einrichtung und nicht, dass ich ihr Leben verändere.

Das Feng Shui kann den Weg unterstützen, den wir gehen. Es kann Steine aus dem Weg räumen, es kann uns so viel Lebensenergie zurückgeben durch die Räume, damit wir das, was wir vorhaben, wirklich verwirklichen können. Und deswegen hab ich das Unternehmen auch „Lebensträumen Raum geben“ genannt, weil es wirklich eine Eröffnung der Räume ist, der inneren und der äußeren, damit wir die Träume, die wir haben, verwirklichen können.

Schritt für Schritt zum idealen Feng Shui. Wie gehe ich vor, was mache ich?

Das Feng Shui fängt beim Menschen an, also nicht unbedingt bei der Wohnung. Ich stelle ganz viele Fragen, um herauszufinden was ist es denn wirklich. Als Feng Shui Expertin kann ich die Grundrisse sehr gut lesen, das bedeutet ich kann mit einem Blick in die Wohnung und auf den Grundriss schnell erkennen, wo es vielleicht hakt. Vielleicht nur eine kleine Veränderung, um einen Anstoß zu geben. Natürlich kann man ein gesamtes Konzept machen, man kann ein ganzes Haus nach Feng Shui planen, man kann ein Farbkonzept entwickeln. Das Gebiet ist voll umfänglich, deswegen ist es für mich am Anfang immer so wichtig herauszufinden, was braucht der Mensch. Braucht er ein Farbkonzept oder braucht er wirklich einen Tag, an dem er lernt, sich mit seiner Wohnung zu verbinden? Wir schauen gemeinsam, was ist es denn wirklich und wir verändern das an diesem Tag.

Manchmal rufen Leute an und sagen, wir wollen umziehen und wir engagieren Sie, wenn wir umgezogen sind. Nach einem Jahr sind sie dann immer noch nicht umgezogen und fragen, können Sie mal schauen. Da gibt es einfach noch Dinge „zu erledigen“, zu heilen und wenn das mit den Räumen vollbracht ist, dann können zwei Sachen passieren:

  • Das erste ist, sie ziehen um, aber dann ohne Ballast, nicht aus der Flucht „in der nächsten Wohnung wird’s besser“, sondern aus einem „die Aufgabe ist jetzt erledigt und wir starten was neues“
  • oder sie sagen „jetzt fühlen wir uns wohl und wollen gar nicht umziehen“.

Wir haben einen Bezug zu den Orten zu denen wir kommen, genauso wie wir einen Bezug zu den Menschen haben, die wir im Leben treffen. In den einen können wir gedeihen (z.B. Beziehungen) und bei manchen müssen wir etwas lernen. Das gleiche Prinzip haben wir für Häuser und Wohnungen und auch Büros.

 

Ihre Danijela

P.S. Zu Besuch beim Silence & Flow Podcast

Sie möchten mehr über Feng Shui, meine Arbeit und mich erfahren?
Hören Sie doch einmal in den wunderbaren Silence & Flow Podcast und lassen Sie sich von der Magie des Feng Shui und tollen Gesprächen mit Verena verzaubern.
HIER kommen Sie direkt zum Podcast.

Erfolg und Wachstum mit Feng Shui

Der Tegernsee – Ach wie sehr habe ich diesen Ort vermisst. Vor einigen Jahren habe ich mehrere Tage in der Woche unabhängig von der Jahreszeit an diesem besonderen Ort verbringen dürfen, während ich auf Schulschluss meines Sohnes wartete.

Drei meiner Bücher sind in den Cafés rund um den Tegernsee entstanden. In unzähligen Newslettern und Blogs steckt die Inspiration, die von dieser Umgebung ausgeht. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: das ist mein Happy Place!

Letztens bin ich an den Tegernsee zurück gekehrt, weil es an der Zeit ist, die Arbeit an meinem neuen Buch zu intensivieren, denn ich merke, dass es in meinem Kopf schon fertig ist und RAUS will, muss und darf!

Doch es gibt noch einen anderen Grund…

Ich wollte meine Energie balancieren und auftanken. Inspiration sammeln, zur Ruhe kommen.

In diesem Jahr führten mich meine Wege zum ersten Mal beruflich in die USA. Ein großer Wunsch ging in Erfüllung. Ich war neugierig, aufgeregt und ehrlich gesagt total unsicher.

Kurzzeitig spielte ich auch mit dem Gedanken einfach alles abzusagen. Weil mich die blanke Angst packte und mein Verstand gefühlt eine Million Gründe aufzählte, warum ich besser in Sicherheit, also Zuhause, bleiben sollte.

In dieser Phase des großen Zweifels hörte ich eine Podcastfolge einer Unternehmerin, die dort ihre Geschichte teilte, die ganz genau meinen Prozess beschrieb und einen Satz sagte, der mich  wachrüttelte:

„Es ist schon interessant wie wir Menschen so sind. Erst wünschen wir uns Wachstum, geschäftlich oder privat und dann, wenn die Gelegenheiten kommen und der Wachstum beginnt, geraten wir in Versuchung einen Rückzieher zu machen, weil es ungemütlich wird!“

So fühlte ich mich. Es war sehr ungemütlich. Denn als ich die Gelegenheit ergriff, ging das Lernen los. Eine andere Mentalität, eine eigene Art Geschäfte abzuwickeln, die Kommunikation meiner Arbeit…. ALLES fühlte sich neu, ungewohnt und ungemütlich an. Ich hätte am liebsten den Kopf in den Sand gesteckt und abgewartet bis das „Unwetter“ vorbei ist.

Doch was dann? Die einzigartige Gelegenheit wäre vorbei gezogen, ich wäre enttäuscht und hätte einige sehr liebe Menschen enttäuscht, die sich dafür eingesetzt haben, dass sich die Türen der USA für mich öffnen.

Also, was zählte mehr? Meine Angst oder die Verwirklichung meiner Vision.

Als ich diese Entscheidung für mich getroffen hatte, kehrte meine Power und meine Klarheit zurück.
War meine Angst weg – nein. Wurde der Weg zu einem Spaziergang – keinesfalls!

Doch mein Widerstand war weg – so musste ich nicht mehr gegen mich selber kämpfen, sondern konnte die neuen Aufgaben annehmen, lernen und meine Komfortzone bis zum Platzen dehnen.

Hier ist die Verbindung zum Feng Shui: 

In den Feng Shui Beratungen sind Erfolg und Wachstum häufig ein zentrales Thema. Wie können die Räume mein Wachstum unterstützen? Was muss ich machen, damit meine Lebensträume Wirklichkeit werden? Was soll verändert werden, damit der Geldfluss tatsächlich ins Fließen kommt?

Manchmal wünschte ich, es gäbe einfache Antworten darauf, wie z.B. stellen Sie einen Brunnen im Südosten (der Reichtumsecke) auf und das Wasser des Brunnens – das mit dem Fluss des Wohlstandes verbunden ist – bringt den persönlichen Wohlstand zum Fließen.

Verstehen Sie mich nicht falsch, der Brunnen macht das auch. Wasser ist eins der wichtigsten Elemente im Feng Shui, weil es ein großer Qi-Anziehungspunkt ist.

Doch die Fragen die ich meinen Kunden in diesem Fall immer stelle und jetzt auch an Sie weitergeben möchte sind: 

„Was machen SIE, um den Wohlstand zu vergrößern bzw. zum Fließen zu bringen? Haben Sie ein neues Projekt? Verbessern Sie das Marketing? Lassen Sie sich zum Wachstum coachen? Welche Wachstumsstrategie verfolgen Sie? Was soll denn Feng Shui unterstützen?“

Oder ein anderes Beispiel: Die Beziehungen

Sie wünschen sich einen Partner oder mehr Harmonie in der Partnerschaft. Hier kann aus Feng Shui Sicht ein Partnerschaftssymbol (ein gemeinsames Bild oder 2 Herzen in einer Schale usw.) im Südwesten gute Unterstützung leisten. Doch auch hier möchte ich Sie fragen:

„Was unternehmen SIE, um eine/n neue/n Partner/in zu finden bzw. um Ihre Beziehung lebendig und frisch zu halten?“

Sie merken schon wohin die Reise geht? Welche Rolle sind Sie bereit zu übernehmen, wenn es darum geht Gelegenheiten zu ergreifen und zu verwirklichen?

Sollte es jetzt in den Fingern kribbeln, dann hören Sie auf zu lesen und schreiben die Ideen und Impulse gleich mal auf. Denn sie können wichtige Meilensteine auf Ihrem Weg sein.

So hat sicherlich auch mein wunderschöner Zimmerbrunnen dazu beigetragen, dass neue Gelegenheiten in mein Leben gekommen sind, doch alle Bemühungen und die unermüdliche Arbeit haben die Gelegenheit in mein Leben gezogen.

So und dann war ICH dran: Die Gelegenheit zu ergreifen, anzunehmen und zu verwirklichen.

Kurz gesagt: Neuland betreten 🙂

Feng Shui und Ihre Lebensräume würden ALLES für Sie machen, doch Sie dürfen handeln, in Aktion gehen und Ihren Überfluss und Wohlstand leben – auch wenn es manchmal ungemütlich ist, was zum Glück nicht immer der Fall ist.

In diesem Sinne sende ich Ihnen inspirierende Grüße

Ihre
Danijela Saponjic

Langweilt Sie Ihre Arbeit als Feng Shui Berater?

Routine bringt die Neugierde um! Nun ja, wenn alles immer gleich abläuft, dann gibt es keinen Grund nach neuen Wegen zu suchen.
Die Aufgaben werden abgearbeitet und schnell schleicht sich Langeweile ein, doch Langeweile bringt die Neugierde auch um…

Was können Sie machen, um aus der „Routinefalle“ heraus zu kommen, OHNE gleich Ihren Beruf zu wechseln? Als ich mir diese Frage gestellt habe, machte ich eine sehr interessante Beobachtung. Ich merkte, dass ich meine Feng Shui Beratungen aus dem Kopf machte und nicht aus der Weisheit meines Herzens. Das Herz hat keine Routine – der Versand schon! Also musste ich raus aus meinem Kopf!

Das war der wichtigste Anhaltspunkt, um eine wesentliche Veränderung einzuführen, die mich davor schützt, die Verbindung mit meinem Herzen, gerade in meiner Arbeit zu verlieren.

Welcher Anhaltspunkt das war, wie ich diese Technik in meine Arbeit implementiert habe UND vor allem:
Wie Sie aus der „Routinefalle“ ausbrechen können, erfahren Sie im heutigen 3 Minuten Video!

Ihre
Danijela Saponjic