Willkommen im Palast der Schönheit – Ihrem Badezimmer

Der erste Raum den wir morgens betreten ist das Bad. Hier wachen wir auf und machen uns fit und schön für den Tag.
Stellen Sie sich vor, wie der Tag starten könnte, wenn Sie Ihn in einem wunderschönen Bad beginnen würden.
Lassen Sie mich nur soviel sagen: Sie brauchen kein großes Badezimmer, um es in Ihren Palast der Schönheit zu verwandeln. Das einzige was Sie brauchen ist Inspiration und Phantasie.

Der Palast der Gesundheit – Ihre Küche

Hätten Sie gedacht, dass das Essen besser schmeckt, wenn Sie mit Liebe und Spaß kochen?

Warum das so ist und warum die Küche der Palast der Gesundheit ist, erfahren Sie im heutigen Video.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen 🙂

Was tun wenn die Räume nicht mehr „passen“?

Haben Sie es schon einmal erlebt, dass Sie von einer Reise oder von einem Seminar nach Hause gekommen sind und sich fragten: „Was ist denn hier passiert? Warum gefällt mir meine Wohnung nicht mehr?“ Sie hatten einfach das Gefühl „Hier passt etwas nicht?“

Sage mir wie du wohnst und ich sage dir wer du bist!

Vor einigen Jahren erzählte mir eine Freundin, dass sie sich nach der Rückkehr von einem lebensverändernden Seminar in ihrer heiß geliebten Wohnung in München auf einmal unwohl gefühlt hatte. Für sie fühlte sich die Wohnung fremd an. Erst wusste sie nicht warum, doch in unserem Gespräch kam der Aha-Moment: In mir ist in diesem Monat so viel passiert und meine Räume sind nicht mitgekommen! Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. Sie können erraten, welches ToDo an die erste Stelle Ihrer Liste gerutscht ist…

Eine andere Situation…

…wenn der Drang etwas in den Lebensräumen zu verändern unwiderstehlich wird ist, wenn eine Beziehung zu Ende geht. Auch da wünschen wir uns frischen Wind in die Räume. Es ist ein Prozess die Erinnerungen und Schmerz aus dem Herzen zu bringen, weshalb es einfacher ist in den Räumen zu beginnen. Jede Veränderung im Lebensumfeld wird den inneren Transformationsprozess unterstützen. Haben Sie diese Situation schon einmal erlebt? Ich kann mich erinnern, dass ich als Jugendliche immer wenn ich Liebeskummer hatte etwas in meinem Zimmer verändern musste. Und als es mal ganz schlimm war habe ich mir neue Möbel gekauft… (Damals hatte ich keine Ahnung von Feng Shui!)

Es muss aber auch nicht immer eine so große Veränderung sein. Dieses Gefühl erleben Sie jedes Jahr wenn der Winter zu Ende geht und der Frühling Einzug hält. Die kuschligen Accessoires, die in den Wintermonaten meistens in satten Farben gewählt wurden, passen einfach nicht mehr zu den lebendigen Farben des Frühlings. Also, was machen Sie? Den Frühjahrsputz kombiniert mit einer Ausmistaktion, um dann frische Blumen und farbenfrohe Accessoires in die Räume zu bringen.

Wie passe ich das „Außen“ an mein „Innen“ an?

Unsere Lebens- und Arbeitsräume erzählen Geschichten. Sie spiegeln IHR Leben, ihre Persönlichkeit, Ihre Wünsche und Träume wider. Haben Sie schon einmal versucht, Ideen aus einer Wohnzeitschrift in Ihrem Heim umzusetzen? Und? Hat es funktioniert?

Wahrscheinlich nicht. Das sind perfekte Räume, die für ein Fotoshooting vorbereitet wurden. So ähnlich wie wenn ein Model für das Cover-Shooting vorbereitet wird. Es kümmern sich viele Menschen darum, sie von der perfekten Seite zu zeigen.

Verstehen Sie mich nicht falsch! Diese Räume sind eine Inspiration und wunderschön anzuschauen. Stressig wird es, wenn Sie versuchen das Bild 1:1 in Ihrem Heim umzusetzen. Warum? Sie könnten sich jedes einzelne Möbelstück und Accessoire bestellen und von einem Profi bei sich Zuhause platzieren lassen und doch wird es nicht die Auswirkung haben, die Sie sich vorgestellt haben. Besser gesagt, die Sie gefühlt haben.

Natürlich ist es wichtig zu wissen, was Sie sich für Ihr Zuhause wünschen, doch gleichermaßen ist es wichtig zu wissen, was wünscht sich Ihr Zuhause. Sie haben mich bestimmt schon einmal sagen hören: „Jedes Haus hat eine Seele. Verbinden Sie sich mit ihm, so wird ihr Heim zu Ihrem Verbündeten und Unterstützer. Es kommt eine Kraft in Ihr Leben, die bis dahin unentdeckt geblieben war.“

Fühlen Sie sich in Ihr Zuhause ein und folgen Sie Ihrer Intuition, wenn es um die Wahl der neuen Einrichtung bzw. Dekoration geht. Probieren Sie aus was „steht“ Ihrem Zuhause? Wenn Sie sich Kleidung kaufen, probieren Sie auch aus, was steht Ihnen, was gefällt Ihnen und was passt zu Ihnen. Genau diese Strategie verfolgen Sie am besten auch, wenn Sie ihr Heim neu einkleiden.

Ich gebe zu, das kann etwas länger dauern, doch dann wird es von Dauer sein…

Ab Ins Bett! Die 5 Feng Shui Tipps Für Ihr Schlafzimmer

Der Frühling ist definitiv angekommen und die Tage werden (endlich) länger! Geht es Ihnen auch so wie mir, dass Sie jetzt irgendwie mehr Schlaf brauchen? Tja, die Frühjahrsmüdigkeit lässt grüßen! Also Zeit das Schlafzimmer genau unter die Lupe zu nehmen und die Trägheit des Winters gegen das Wachstum des Frühlings auszutauschen.

Tipp 1 – Das Nachtkästchen voller Bücher

Lesen Sie gerne vor dem Einschlafen? Eine wunderbare Angewohnheit, die uns in die Traumwelt begleitet, doch wieviele Bücher befinden sich aktuell auf Ihrem Nachtkästchen? Wenn es mehr als drei sind, sollten einige wieder in das Bücherregal wandern. Warum? Nun, stellen Sie sich vor, dass Sie jedes mal vor dem Einschlafen Ihren Bücherstapel betrachten. Welcher Gedanke schießt automatisch durch den Kopf? „So viele Bücher, die du noch zu lesen hast?“ ODER „Wann soll ich es denn schaffen diese ganzen Bücher zu lesen?“
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die Bücher einmal in Ruhe durchzuschauen und auszusortieren.

Tipp 2 – Winterdecken ade!

Der Winter war kalt und wenn Sie es genießen in kalten Räumen zu schlafen, dann haben Sie bestimmt warme Winterdecken, vielleicht sogar zusätzliche Decken. Denken Sie nicht, dass Sie auch diese jetzt gegen Leichte austauschen sollten? Eine helle und lebendige Tagesdecke bringt noch mehr Leichtigkeit in den Raum.

Tipp 3 – Staub wischen – aber mit Rosenwasser

Ja, Sie haben richtig gelesen. Wischen Sie den Winterstaub mit Rosenwasser weg. Hierfür geben Sie 3 – 4 Tropfen naturreines ätherisches Rosenöl in das Putzwasser und legen los. Sie werden verwundert sein, wie sich die Energie in dem Raum verändern wird. Außerdem steht die Rose, genauso wie ihr Duft, für die Liebe. So tun Sie gleichzeitig etwas für die Partnerschaft.

Tipp 4 – Lassen Sie das Licht rein

Ich meine hiermit nicht die Gardinen zurück ziehen, sondern die Fenster zu reinigen. Im Feng Shui gelten die Fenster als Augen. Wenn sie schmutzig sind, ist es, als wenn Sie durch eine schmutzige Brille schauen. Die Sicht ist getrübt. Vielleicht wartet bereits ein frühlingshaftes Gardinenset darauf, Ihr Schlafzimmer mit hellen Farben und Blumen zu schmücken.

Tipp 5 – Gestalten Sie die Partnerschaftsecke

Nach der Lehre des Baguas, befindet sich die Partnschfaftsecke entweder im Südwesten oder in der hinteren rechten Raumecke. Sollte es jedoch nicht möglich sein, in diesen spezifischen Ecken Symbole zu platzieren, so wählen Sie einfach einen für Sie passenden Platz und gestalten Sie einen „Partnerschaftsaltar“. Dieser muss überhaupt nicht mystisch sein. Dort sollten sich einige Symbole finden, die für Sie die Liebe und Partnerschaft zeigen. Sind Sie in einer Partnerschaft, so ist ein gemeinsames Bild das stärkste Symbol. Sollten Sie sich eine Partnerschaft wünschen, dann stellen Sie bitte kein Bild von einem anonymen Pärchen auf, sondern greifen Sie auf neutrale Symbole zurück. Ein weiteres kraftvolles Partnerschaftssymbol sind zwei in einer schönen Schale liegenden Rosenquarzherzen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie mit diesen Tipps inspirieren konnte und ich wünsche Ihnen heute schon viel Spaß bei der (Neu-)Gestaltung Ihres Schlafzimmers.

Ihre
Danijela Saponjic

4 Feng Shui Tipps für mehr Erfolg

Feng Shui bringt Licht, Leichtigkeit und Freude in die Häuser und Leben der Menschen ABER Feng Shui ist eine Erfahrungswissenschaft und eine Lebensphilosophie, was soviel bedeutet, dass es nicht darum geht statische Maßnahmen in den Räumen umzusetzen. Eine Farbe hier, eine Figur dort… Na ja, etwas mehr haben sich die Asiatischen Philosophen und Meister schon dabei gedacht, als sie das Wissen begannen zusammen zu tragen und die Lehre des Feng Shui zu formen.

Mir persönlich hat NUR Feng Shui nie gereicht. Denn ich konnte mir niemals vorstellen, warum eine bestimmte Symbolik in einer bestimmten Ecke mein Leben verändern könnte.

Verstehen Sie mich nicht falsch, ein Brunnen in den Lebensräumen, platziert an der richtigen Stelle, unterstützt Ihren Fluss des Lebens – den aber SIE kreieren. Sie möchten, dass das Wasser den Geldfluss stärkt? OK, was werden Sie persönlich unternehmen, dass die Kohle ins Rollen kommt?

Sie möchten, dass ein bestimmtes Symbol für Gesundheit dafür sorgt, dass Sie fit bleiben? Ja klar, aber was werden Sie machen, um gesund zu sein? Stellen Sie Ihre Ernährung um? Verzichten Sie auf ungesunde Gewohnheiten?

Ja ich weiß, Fragen über Fragen, die Sie sich bestimmt auch schon unzählige Male gestellt haben. Doch ich möchte es nicht dabei belassen und den Oberschlauberger spielen.

Ich möchte Sie unterstützen das zu bekommen, was Sie sich aus tiefstem Herzen wünschen. Deshalb verrate ich Ihnen meinen 4 Schritte Plan damit meine Lebensträume Wirklichkeit werden.
  • Fragen Sie sich: Was ist Ihr Beitrag zu dem Leben, welches Sie sich erträumen?
    Ich mache einen Plan – keine Wunschliste. In diesem Plan steht mein Vorhaben inklusive dem Ergebnis im Detail. Meistens sind auch schon die ersten Schritte aufgeführt und durchgeplant, damit ich nicht vor dem Berg von Arbeit (den ich mir wohlgemerkt selber angeschafft habe) die Flucht ergreife.
    P.S. Diese Liste können Sie für private und geschäftliche Ziele anwenden. Die Inhalte verändern sich, doch die Strategie bleibt immer die gleiche.
  • „What you see is what you get!“
    Ich suche mir ein oder mehrere Bilder aus, die in einer Form das Ergebnis zeigen, welches ich erreichen möchte. Als ich 2017 zum ersten mal in Bali die SpaceHealing Ausbildung unterrichten wollte, hing an meinem Schreibtisch ein Bild von einem Schulungsraum im Jungle. Jedes mal wenn ich darauf geschaut habe, sah ich mich dort stehen und vor einem vollen Raum unterrichten. Genau so ist es auch passiert…
  • Klare Räume – klare Energie – klare Ziele
    Schritt 3 beginnt mit einem Ritual. Es ist der Moment in dem Sie zur Ruhe kommen, die Augen schließen und sich mit Ihren Räumen und Träumen verbinden. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Vorhaben aufschreiben und mit auf den Altar legen. Natürlich kann dieser Schritt sehr intensiv sein, tief gehen und lange dauern. Doch im Newsletter ist der Platz begrenzt, weshalb ich für Sie ein einfaches, aber sehr kraftvolles Ritual zusammengestellt habe.

    • Gestalten Sie Ihren Altar mit einer Kerze, Blumen und Edelsteinen (nehmen Sie was Ihnen gefällt und Sie anspricht) und legen Sie Ihren Brief unter die Kerze.
    • Zünden Sie die Kerze an und schließen Sie Ihre Augen. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Schmetterling und fliegen durch die Räume. Auf Ihrem Rundflug hinterlassen Sie eine Spur von Licht, welches sich im gesamten Haus verteilt, bis es komplett leuchtet.  Durch das Licht transformieren Sie energetisch den Schatten, der sich durch den Alltag vielleicht angesammelt hat.
    • Nehmen Sie Ihren Brief und lesen Sie sich und Ihrem Haus / Büro vor, was Sie vorhaben und bitten Sie „auf allen Ebenen des Bewusstseins“ um Kraft und Unterstützung für Ihr Vorhaben.
      Wenn Sie fertig sind, bedanken Sie sich.
      P.S. Diesen Schritt können Sie gerne immer wieder wiederholen, denn er bringt Sie in die Ruhe und die Verbindung zu Ihrem Herz und den Räumen. Haben Sie das Gefühl, dass Sie das Ritual ergänzen und verändern möchten? Bitte!!! Folgen Sie Ihrem Gefühl und Ihrer Intuition.
  • Sie haben noch ein Feng Shui Wohlstandssymbol oder einen Brunnen? Stellen Sie diese auf und achten Sie darauf, dass sie immer gepflegt werden, Ihre Aufmerksamkeit und Wertschätzung bekommen. Dann werden Sie auch die unterstützende Wirkung entfalten, die Ihnen von den Feng Shui Gelehrten zugeschrieben wird.

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass die Schritte 2 und 3 nur funktionieren, wenn Sie an Schritt 1 dran bleiben!

All das ist Feng Shui! All das ist SpaceHealing! All das ist Zieleplanung. Deshalb war „nur“ Feng Shui nicht genug…

Das Licht am Ende des Tunnels

Wie oft haben Sie sich diesen Satz vielleicht gesagt? Oder vielleicht als ein Ausdruck des Mitgefühls einer anderen Person gesagt, die gerade durch eine schwierige Lebensphase gegangen ist?

Ich glaube, dass es eine Illusion ist, dass unser Leben immer einen Höhenflug hat. Die Tiefen stärken uns, lassen uns über Dinge nachdenken, das Leben aufräumen…

Manchmal rufen mich Kunden nach einer Feng Shui Beratung an und erzählen mir, dass sie in einem Tief sind, aber eigentlich gehofft haben, dass es nachdem das Feng Shui Einzug in die Lebensräume gehalten hat, die Tiefs auch nicht mehr zurück kommen.

Ganz ehrlich: Ich wäre die ERSTE die das begrüßen würde. Ich wäre die ERSTE die eine große Feier organisiert, um mich von den Tiefs des Lebens zu verabschieden.

Das Feng Shui ist ein Puzzleteil aller Einflüsse auf unser Leben. 

Es ist eine taoistische Lebensphilosophie und keinesfalls nur ein Möbelrücken. Bringen wir, Schritt für Schritt diese Wirkungsweisen in unsere Lebensumgebung, so werden wir von den Räumen in dem unterstützt was wir vorhaben. wWir werden von ihnen getragen und willkommen geheißen.

Nun bleibt noch das „normale“ Leben, in das Sie Tag für Tag hinaus gehen. Sie interagieren mit Menschen und Situationen, die Sie auf verschiedene Weisen beeinflussen. Es kommen noch die Meister des Lebens hinzu, die Sie dabei unterstützen IHREN Weg zu finden und zu gehen.

Wie Meister des Lebens? Ja, so habe ich die Kraft benannt, die mache das Universum, manche die Engel, manche die Gottheit nennen. Und andere die an das alles nicht glauben sagen Zufälle. Nennen Sie es wie Sie möchten, die Kraft bleibt die Gleiche.

Blöder weise, sind diese Lektionen nicht immer locker leicht,  wie ich es selber erfahren durfte, als ich vor fast 20 Jahren nach meinem Studium der BWL einfach keine Arbeit fand. Ich kann mich noch erinnern, dass mir bei einem Vorstellungsgespräch erklärt wurde, wie ich den Kaffe zu kochen hätte – als Dipl. Betriebswirtin!!! (Mehr zu dieser Geschichte lesen Sie in meinem Buch „Lebensträumen Raum geben“)

Ich war WÜTEND auf das Leben, doch heute weiss ich, wäre ich damals in die Welt des Marketings eingetaucht, würde ich Ihnen heute diesen Blogbeitrag nicht schreiben. Ich würde keine Feng Shui Berater ausbilden oder Gründerin der SpaceHealing Methode sein.

Damals habe ich das Licht am Ende des Tunnels nicht gesehen. Ich hatte nicht einmal eine Ahnung, dass ich im Tunnel bzw.  Loch steckte.

OK, was möchte ich Ihnen eigentlich mit diesem Blogbeitrag sagen?

Kürzlich habe ich in einer Meditation eine Vision gehabt, die für mich die Tiefen des Lebens, all die dunklen Tunnels, sowie die Momente der Verzweiflung, wenn ich mich in der Starre von Nichtsgeschehens befand erklärten.

Hier kommt sie:

Ich sah mich durch einen Tunnel gehen und fühlte diesen riesigen Berg über mir. Ich war wütend, schimpfte vor mich hin und fragte die Meister des Lebens: „Warum zum Teufel steckt ihr mich in diese Dunkelheit. Sagt mir doch einfach was ich zu tun habe und ich mache es!!! Ist es nicht mal an der Zeit die Lektionen angenehmer zu machen?“

Ihre Antwort: „Natürlich hätten wir dich auch in der Sonne deinen Weg gehen lassen können, doch dann hättest du über den Berg gehen müssen. Er ist groß uns steil. Es hätte dich viel Kraft und Zeit gekostet. Der Weg durch diesen Tunnel und die Dunkelheit macht dich war für einige Zeit unsichtbar, aber du kommst erholt und viele schneller auf der anderen Seite des Berges an.“

Ich kann Ihnen gar nicht sagen wie mit wieviel Liebe und Demut ich aus diesem „Gespräch“ gekommen bin. Sogar jetzt, wenn ich diese Wörter schreibe, um diese ganz persönliche Geschichte mit Ihnen zu teilen, habe ich am ganzen Körper Gänsehaut.

Feng Shui ist auch das Vertrauen in das Leben…

… das Achten auf die großen und kleinen Winke des Lebens und das Vertrauen, diesen Impulsen zu folgen.

Wird Feng Shui die Tiefen aus dem Leben verbannen. Keinesfalls. Doch die Tiefen werden nicht so tief sein und die Höhen werden länger andauern.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine wunderbare Woche!

Alles liebe

Ihre
Danijela Saponjic

Das Geheimnis des Baguas offenbart

Kennen Sie das BAGUA? Dieses Feng Shui Werkzeug, welches unsere Lebensräume in 9 gleichmäßige Felder unterteilt. Vielleicht war das einer der ersten Begriffe, der Ihnen begegnet ist, als Sie begonnen haben, sich mit Feng Shui zu beschäftigen. Möglicherweise hat es dann nicht lange gedauert, bis Sie in den Bann von diesem Werkzeug gezogen wurden…

Ich bin sehr froh, dass das Bagua entwickelt wurde, weil sonst der Zugang zum Feng Shui um einiges komplizierter wäre. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich Ihr Leben in dem einen oder anderen Bereich verändern sollte, nur weil Sie in eine bestimmte Ecke ein bestimmtes Symbol aufstellen?

Wenn Sie nicht tiefer in das alte Feng Shui einsteigen möchten, verstehe ich das vollkommen. Müssen Sie auch nicht. Zu Beginn können Sie sich gerne auch „nur“ mit dem Bagua beschäftigen, um einen ersten Eindruck zu bekommen, wie kraftvoll Feng Shui sein kann.

Eine der häufigsten Fragen, die in Verbindung mit dem Bagua gestellt wird ist:

„Warum hält die Wirkung nicht lange an?“ Oftmals fühlt es sich wie ein Hoch an und dann fällt die Energie wieder ab.

 

Ich habe folgend für Sie 5 Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihren gewünschten Lebensbereich optimal und nachhaltig stärken.

Also lassen Sie uns starten!

  1. Der Qi Fluss
    Im Feng Shui dreht sich letztendlich alles um einen harmonischen und einwandfreien Qi Fluss. Ist der nicht vorhanden, weil es beispielsweise von Gerümpel ausgebremst wird oder das Haus viel zu schnell verlässt, nützt Ihnen weder die schöne Farbe an der Wand, noch Symbole in den Lebensbereichen, die Sie aktivieren möchten.


  2. Mehr bringt nicht unbedingt mehr Erfolg!
    Ein weiterer Fehler, den ich häufig beobachte, ist, dass bei dem Wunsch einen Lebensbereich optimal zu stärken, viel zu viele verschiedene Symbole verwendet werden, sodass die Ecke an sich schon fast in Gerümpel versinkt. Hier gilt die Prämisse „weniger ist mehr“.


  3. Where attention goes energy flows
    Möchten Sie einen Lebensbereich in den Fluss bringen, bringen Sie ihm Aufmerksamkeit, Liebe und Respekt entgegen, dem wird auch das Qi folgen. Suchen Sie sich ein bis zwei Symbole aus, die Sie emotional bewegen und eine Bedeutung haben. Lassen Sie mich ein kurzes Beispiel für den Partnerschaftsbereich machen: Ein Delphinpaar, welches im traditionellen Feng Shui für die Stärke der Beziehung steht, wird kaum Erfolg haben, wenn Sie zu diesem Symbol keine Verbindung haben. Stellen Sie dann lieber ein Bild von Ihnen und Ihrem Partner auf. Oder sollten Sie keinen Partner haben, wählen Sie ein Symbol, welches für Sie für eine glückliche und starke Beziehung steht.


  4. Der Fokus zählt!
    Stärken Sie maximal zwei Lebensbereiche. Warum? Ansonsten zerstreut sich die Energie zu sehr, weshalb kaum etwas in Bewegung kommen kann.


  5. Stärken Sie den Herzpunkt Ihrer Lebensräume!
    Das ist mit Abstand der wichtigste Tipp, den ich Ihnen geben kann. Wie Sie das Herz Ihres Heims finden und aktivieren können, damit das Bagua nachhaltiger wirken und Sie unterstützen kann, finden Sie im Video zur Herzpunktaktivierung.

 

Sollten Sie Lust auf Mehr haben…

…finden Sie in meinem Buch „Lebens(t)räumen Raum geben“ eine detailliertere Anleitung, wie Sie die Power des Feng Shui in Ihre Räume und Ihr Leben bringen können. Denn wenn Sie sich mit Ihren Gedanken und Wünschen mit dem Feng Shui in Ihren Räumen verbinden, dann verbinden Sie sich mit einer Energiequelle, die zuvor unentdeckt geblieben ist.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Vergnügungen mit dem Spiel des Baguas!
Ihre 

Danijela Saponjic

Wann ist es zu viel des Guten…

Haben Sie sich schon näher mit Feng Shui beschäftigt? Bücher, Blogs, Newsletter oder Artikel gelesen? Falls ja, dann haben Sie sicherlich auch gemerkt, dass die Informationen durchaus nicht unterschiedlicher sein können, nicht wahr?
Was ist das erste was Sie machen, wenn Sie eine Feng Shui Frage beantwortet haben möchten? Sie geben diese in Ihre Suchmaschine ein und lesen. Und je mehr Sie lesen, desto verwirrter werden Sie. Eine Frage und dazu gibt es 5 unterschiedliche Antworten!? Dann stellt sich für Sie eine andere Frage: Was stimmt nun? Befindet sich meine BAGUA-Partnerschaftsecke im Südwesten oder in der rechten hinteren Ecke meiner Wohnung? Muss ich denn mein Bett immer in die Nord-Süd-Richtung stellen, obwohl ich dann zwischen Türe und Fenster schlafe? Was mache ich wenn sich gegenüber meiner Eingangstüre Fenster oder das Bad befindet? Streiche ich mein Zimmer im Süden immer rot?

So ging es mir damals auch als ich meine ersten Feng Shui Schritte gemacht habe. Ich war komplett verwirrt und gleichzeitig neugierig die „richtige“ Antwort zu finden. Als ich mit meiner Ausbildung damals angefangen hatte merkte ich schnell, dass es wieder schnelle noch „richtige“ Antworten gab. Es gab viele verschiedene Aspekte, die betrachtet werden mussten. Feng Shui ist eine Erfahrungswissenschaft, die seit über 5.000 Jahren wächst und weiterentwickelt wird. Doch ihren Ursprung findet sie in der Beobachtung der Natur. Also ist die Verbindung zur Natur die erste Priorität im Feng Shui. Es sind nicht die Farben oder die
Sterne. Es ist in erster Linie das Qi – die Lebensenergie.

Stellen Sie sich folgende zwei Situationen vor:
  1. Stellen Sie sich vor, Sie stehen auf einer Wiese, hinter Ihnen ein Hügel und vor Ihnen ein wunderschöner See. Sie hören die Vögel zwischen und die Landschaft spiegelt sich im Wasser.
  2. Und nun stellen Sie sich vor, Sie gehen entlang einer stark befahrenen Landstraße spazieren. Die Autos sausen direkt an Ihnen vorbei…

In welcher Landschaft fühlen Sie mehr Sicherheit und Geborgenheit? Wo macht sich Angst in Ihrem Körper breit? Wo tanken Sie Energie und wo fühlen Sie Stress? Und nun stellen Sie sich vor, zwischen Ihnen und der Landstraße wächst eine dichte Hecke.
Besser? Diese Hecke gibt ihnen Sicherheit und Sie verlangsamt den Qi Fluss.

Genau dieses Beispiel können Sie auf Ihre Wohnräume übertragen.

Haben Ihre Räume zu viele Tür-Fenster-Linien, fließt das Qi zu schnell und verursacht Unruhe. Der erste Schritt wäre, das Qi zu verlangsamen, indem diese Linien beispielsweise durch Pflanzen an den Fenstern unterbrochen werden.
Meine Definition von Qi lautet: Das Qi ist wie ein neugieriges Kind. Es fließt dorthin wo es angenehm und schön ist. Wo es etwas nettes zu sehen gibt. Doch am liebsten will es wieder in die Natur.

Für die Wohnraumgestaltung bedeutet das: Sorgen Sie dafür, dass die Räume gleichmäßig, harmonisch gestaltet, dass dunkle Ecken beleuchtet sind und weiße Wände einen schönen Farbklecks (z. B. durch ein Bild) bekommen. Schlafen Sie nicht in direkten Tür-Fenster- Linien. Wenn es nicht anders geht, dann schaffen Sie im Schlafzimmer einen schönen Anziehungspunkt für das Qi und stellen eine Pflanze oder einen Bergkristall ins Fenster.
Durch diese Maßnahmen, kommen Sie von der lauten Landstraße näher zur ruhigen Seeenergie, die Sie nähert und Ihnen Kraft gibt.

Feng Shui beruht auf dem Taoismus, also eine Philosophie und keiner Religion. Die Taoisten folgen dem Fluss Lebens und sind überzeugt, dass es immer mehrere Lösungen für Probleme gibt – die vor allem einfach sind. Soll bedeuten: Die einfachsten Feng Shui Maßnahmen sind oftmals die wirkungsvollsten. In meinen Feng Shui Ausbildungen sage ich immer: Wenn ein Lösungsansatz zu kompliziert wird – könnt ihr davon ausgehen, dass es nicht der richtige ist!

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Sollten sich in Ihrem Lebensräumen sehr viele Feng Shui Hilfsmittel befinden, überprüfen Sie genau was Sie wirklich brauchen – denn oftmals ist es zu viel des Guten. Es kommt regelmäßig vor, dass die Seminarbesucher meines „Feng Shui to go“ – Tages mit der Aufgabe nach Hause gehen, die vielen Hilfsmittel, die Sie in den Räumen verteilt haben, um mindestens die Hälfte zu reduzieren…

Also dann, viel Spaß beim Qi-Lenken und Ihnen noch eine inspirierende Woche.

Ihre
Danijela Saponjic

Bringen Sie den Frühling in Ihr Heim

Die ersten warmen Sonnenstrahlen haben bereits in München Einzug gehalten. Die Natur steht in den Startlöchern und die Knospen der Bäume platzen schon fast.

Die jährliche Wiedergeburt in der Natur steht vor der Türe. Jedes Jahr bin ich aufs Neue von der Kraft des Frühlings fasziniert. Die Power der Veränderung ist unglaublich. Ich meine innerhalb von wenigen Wochen verwandelt sich unsere Landschaft von einer grau-braunen Umgebung in ein grünes Farbenmeer.

Der Mensch ist ein Teil der Natur…

… warum also nicht den Gesetzmäßigkeiten der Natur folgen. Es ist immer einfacher mit dem Fluss der Energie zu „schwimmen“ als dagegen.

Macht die Natur einen Neubeginn, gehört diese Energie auch in unser Leben. Während wir im Winter gerne Nester aus kuschligen Decken, gedeckten Farben und vielen Kerzen bauen, so schreit der Frühling nach pastellen Farbtönen, warmer frischer Luft, offnen Türen und Fenstern…

Es wird Zeit für den Frühjahrsputz.

Die ersten Narzissen, Ranunkeln, Tulpen und Hyazinthen habe ich gestern in den Vorgarten platziert und freue mich nun von diesen wunderschönen Blumen täglich begrüßt zu werden.

Es ist an der Zeit auch die Winterenergie zu verabschieden…

Das können Sie mit Blumen und verschiedener Frühlingsdeko machen. Doch heute möchte ich Ihnen auch eine Übung mitgeben, mit der Sie sehr einfach leichte und leuchtende Energie in Ihre Lebensräume bringen. Das Beste an dieser Übung ist, Sie brauchen nur 5 Minuten!

Also, lassen Sie uns starten!

Die Leichtigkeit von Schmetterlingen ist bewundernswert. Sie flattern so leicht durch die Luft, lassen sich vom Wind tragen und landen auf der schönsten Blume. Diese Leichtigkeit wird Sie heute dabei unterstützen, Ihre Lebensräume zum Strahlen zu bringen.

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und sorgen Sie dafür, dass Sie ungestört sind. Schließen Sie nun Ihre Augen und stellen Sie sich vor, ein Schmetterling zu sein, der im Garten vor Ihrem Haus verspielt herumfliegt und bemerkt, dass die Eingangstüre weit offen steht. Die Neugierde führt Sie zum Eingang. Sie fliegen hinein und bringen brillantes, strahlendes Licht mit. Überall wohin Sie fliegen, hinterlassen Sie eine Spur von Licht, welches sich im gesamten Haus verteilt, bis es wie eine brillante Kugel erstrahlt.

Kommt Ihnen während des Rundflugs ein Bereich grau oder dunkel vor? Fliegen Sie nicht einfach vorbei, halten Sie inne und lassen Sie in diesen Bereich extra viel Licht fließen.
Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Lebensräume erfüllt sind, lassen Sie sich als Schmetterling am schönsten Platz in Ihrem Heim nieder, bedanken Sie sich für das Licht und öffnen die Augen. 🦋
Das schöne an dieser Übung ist, dass Sie sie jederzeit wiederholen können. Sie könnte vielleicht auch ein Teil Ihres Morgenrituals werden!?!

Meine Empfehlung: Machen Sie diese Übung einige Male und Sie werden erstaunt und überrascht sein, wie sich die Energie in Ihrem Heim wandeln wird. Ihr Heim wird in noch mehr Licht und Leichtigkeit erstrahlen.
Lust auf mehr? In meinem kostenlosen E-Book erfahren Sie 7 einfache Schritte für mehr Feng Shui in Ihrem Heim. Klicken Sie HIER.

Falls Sie jemanden kennen, der diese Übung auch genießen würde, dann leiten Sie den Blog weiter und machen Sie jemanden eine Freude.

Ich freue mich auch auf Ihre Rückmeldungen! Erzählen Sie mir: Wie fühlt sich Ihr Zuhause vor und nach der Übung an?

„It’s time to open up: Let the abundance of nature do her magic.“

Viele Grüße

Ihre
Danijela Saponjic

Der Palast für Kreativität und Fröhlichkeit – Ihr Video

Während es im letzten Video um den Palast der Liebe ging – dem Schafzimmer, widme ich mich im heutigen Video der Kreativität und dem Nachwuchs. Erfahren Sie in diesem Video welchen Stellenwert die Kinderzimmer haben und wofür sie im Feng Shui stehen.

Viel Spaß beim kreativen Umräumen wünscht
Ihre Danijela Saponjic