Feng Shui für Ihren Palast der Liebe – das Schlafzimmer

Gutes Feng Shui im Schlafzimmer unterstützt den Fluss einer sanften, nährenden und liebevollen Energie. Der Raum lädt Sie ein dort zu verweilen, unabhängig davon, ob Sie hier schlafen, Zeit mit Ihrem Partner bzw. Partnerin verbringen oder einen Rückzugsraum brauchen.

Heute habe ich für Sie 7 einfache Feng Shui Tipps fürs Schlafzimmer erstellt, die aus dem Raum in dem Sie schlafen Ihren Palast der Liebe und der Erholung macht.

  • Verzichten Sie auf Unterhaltungselektronik im Schlafzimmer
    Ob Fernseher oder die Spielkonsole, beides lenkt vom wesentlichen ab: Der Partnerschaft und dem Ausruhen. Ausserdem bringt Unterhaltungselektronik eine aktive Yang Energie in den Raum, die die passive Yin Energie stört. Doch gerade die ruhige und ausgleichende Yin Energie im Raum unterstützt uns dabei abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Also raus mit TV & Co.
  • Sorgen Sie für frische Luft
    Ich meine nicht, dass Sie in einem unterkühlten Raum schlafen sollen, sondern dass Sie regelmäßig lüften, um wirklich frische Luft (und somit auch frisches Qi) in den Raum zu bringen. Verzichten Sie auf zu viele Kerzen im Schlafzimmer, denn diese verbrauchen auch Sauerstoff. Ich meine jetzt nicht 1 bis 2 Kerzen, sondern wirklich VIELE.
    Das gleiche gilt für Pflanzen. 1 bis 2 Pflanzen im Schlafzimmer schaffen sogar eine schöne Atmosphäre, doch der Raum sollte kein Botanischer Garten sein. Zu viele Pflanzen brauchen gerade in der Nacht jede Menge Sauerstoff.
  • Die wichtigsten Richtlinien für das Bett im Überblick:
    – Das Bett sollte nicht mit den Füßen direkt zur Zimmertüre zeigen.
    – Es sollte von beiden Seiten zugänglich sein, damit die männliche und weibliche Seite ausgeglichen sind.
    – Auch wenn Sie Single sind, sollten beide Bettdecken bezogen sein und an beiden Seiten soll sich ein Nachtkästchen befinden. So zeigen Sie, dass Sie bereit sind für eine Partnerschaft.
    – Ihr Bett sollte Ihnen gefallen. Vielmehr sollten Sie es LIEBEN!
  • Welche Bilder dürfen ins Schlafzimmer
    Das wichtigste ist, dass es helle und fröhliche Motive sind. Bitte verzichten Sie auf triste Bilder, die ziehen die Energie vielmehr nach unten. Wenn ich von meinen Kunden gefragt werde, welches Bild sie sich ins Schlafzimmer hängen sollen, dann empfehle ich ein Motive, mit dem Sie gerne morgens aufwachen und welches sie abends gerne als letztes sehen, bevor sie einschlafen.
  • Welches Licht für das Schlafzimmer
    Jeder Raum hat eine Deckenlampe. Im Schlafzimmer sollte diese allerdings nur dann zum Einsatz kommen, wenn Sie etwas suchen oder den Raum aufräumen. Ansonsten greifen Sie auf sanfte Lichtquellen zurück, wie z.B. auf die Lampen auf den Nachtkästchen oder eine Stehlampe.
  • Spiegel im Schlafzimmer
    Was sagt Feng Shui dazu? Spiegel müssen NICHT aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Das ist die gute Nachricht und es gibt keine schlechte :-). Achten Sie bitte nur darauf, dass sich das Bett nicht im Spiegel spiegelt. Das ist alles. Solange Sie also die Spiegel seitlich vom Bett aufstellen, sind Sie auf der sicheren Seite. Das gilt übrigens auch für die Platzierung der Spiegel im Kinderzimmer.
  • Lassen Sie das Schlafzimmer, Schlafzimmer bleiben
    Was ich damit meine ist, dieser Raum ist kein Wäschetrockenzimmer, noch ein Bügelzimmer, noch ein Lagerraum. Sie verbringen 1/3 ihres Lebens im Schlaf. Dieser Raum schützt Sie, gibt Ihnen buchstäblich den Raum sich zu erholen, zu träumen. Er gibt Ihnen den Raum für die Liebe und Partnerschaft. Denken Sie nicht, dass er Respekt und Aufmerksamkeit verdient?

Sollten Sie nun diesen Text gelesen und festgestellt haben, dass Ihr Schlafzimmer absolut nichts mit den Feng Shui Vorschlägen zu tun hat, verzweifeln Sie nicht und werfen Sie nicht das Handtuch. Starten Sie mit Minischritten. Egal wie groß oder klein die Schritte sind, Sie werden Sie früher oder später zum Ziel bringen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit der Umsetzung. Ich freue mich auch, wenn Sie mich an Ihren Erlebnissen teilhaben lassen. Schreiben Sie mir!

Alles Liebe
Danijela

ZURÜCK ZUM BLOG